Die SAGSAGA e.V. ist seit vielen Jahren einer der wichtigen Kooperationspartner und Unterstützer des Europäischen Planspielforums und der daraus resultierenden Publikationen.

Nun ist der neueste Sammelband zum 31. Europäischen Planspielforum 2017 erschienen.

---

x

---

In der heutigen vernetzten Wirtschaftswelt stehen die Verzahnung und das Interagieren zwischen kooperierenden Unternehmen und Organisationen, aber auch innerhalb der organisationalen Strukturen in und zwischen Abteilungen bis hin zur persönlichen Ebene von Mitarbeitenden zu Mitarbeitenden im zentralen Fokus. Auch in der Aus- und Weiterbildung ist Interaktion fundamentale Basis von Lernprozessen. Durch den Austausch miteinander und mit der lehrenden Person werden Themen erarbeitet, Inhalte vertieft aber auch das soziale Miteinander gestärkt und persönliche Kompetenzen ausgebildet.

Wie lässt sich Interaktion speziell im Planspielkontext gestalten? Wie lassen sich schwierige Lerninhalte mit interaktiven Methoden besser verankern? Welche motivationale Rolle spielt Gamification? Computer- oder Brettspiel – Was ist besser geeignet? Dies waren beispielhafte Themen des 31. Europäischen Planspielforums, auf das sich dieser Sammelband bezieht. Ausgewählte Referentinnen und Referenten des Forums haben in verschiedenen Beiträgen ihre Themen beleuchtet.

https://zms.dhbw-stuttgart.de/das-zms/forschung/zms-schriftenreihe/

ISBN: 978-3-7528-6192-1

Abgelaufen

Ein neues Fachbuch zum Thema "Planspiele in der sozialwissenschaftlichen Hochschullehre" ist im Wochenschau-Verlag erschienen. Viele der Autorinnen und Autoren sind SAGSAGA-MItglieder.

---

x

---

Ein neues Fachbuch zum Thema "Planspiele in der sozialwissenschaftlichen Hochschullehre" ist im Wochenschau-Verlag erschienen. Das Handbuch zeigt auf, wie Planspiele in sozialwissenschaftlichen Lehrveranstaltungen
an Hochschulen eingesetzt werden können, und verzahnt fachwissenschaftliche mit fachdidaktischen Perspektiven. Ausgehend von jüngsten wissenschaftlichen Erkenntnissen werden didaktische Charakteristika, methodische
Merkmale und langfristige Lerneffekte von Planspielen dargelegt. Zudem werden bewährte Beispiele aus der Lehrpraxis vorgestellt. Die ausgewählten Planspieldesigns illustrieren die Bandbreite der Einsatzmöglichkeiten.

Herausgeberin und Herausgeber:

  • Maria Theresa Meßner, Professur für Didaktik der Sozialwissenschaften mit dem Schwerpunkt politische Bildung
  • Michael Schedelik, Professur für Didaktik der Sozialwissenschaften mit dem Schwerpunkt politische Bildung & Professur für Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Internationale Beziehungen und Internationale Politische Ökonomie
  • Prof. Dr. Tim Engartner, Professur für Didaktik der Sozialwissenschaften mit dem Schwerpunkt politische Bildung

Autorinnen und Autoren (darunter viele SAGSAGA-Mitglieder) : Katja Adl-Amini, Daniel Bartschat, Wilhelm Beckmann, Tanja Brühl, Sybille De La Rosa, Shéhérazade Elyazidi, Tim Engartner, Christian Fischer, Martina Hehn-Oldiges, Margarete Imhof, Konstantin Kaiser, Steven Kawalle, Uwe Kranenpohl, Willy C. Kriz, Julia Leib, Robert Lohmann, Maria Theresa Meßner, Wolfgang Muno, Anne Peltner, Andreas Petrik, Simon Raiser, Stefan Rappenglück, Sibylle Reinhardt, Samantha Ruppel, Michael Schedelik, Melanie Schmitt, Annegret Schneider, Ulrike Starker, Georg Tafner, Aukje van Loon, Rüdiger von der Weth, Björn Warkalla, Alexander Werner, Alexander Wohnig, Birgit Zürn

Hier geht's zum Bestellschein.

 

 

Active Learning and Neo-Simulation & Gaming: Sharing Wisdom - so lautete das Thema der 49. ISAGA-Conference, die im Juli in Bangkok an der Mahidol University stattfand.

---

x

---

Active Learning and Neo-Simulation & Gaming: Sharing Wisdom - so lautete das Thema der 49. ISAGA-Conference, die im Juli in Bangkok an der Mahidol University stattfand.

Fünf Tage tauschte sich die Planspielcommunity an der Mahidol University zu den neuesten Entwicklungen der Szene aus. Jeder Tag begann mit mindestens einer Keynote. Anschließend wurde den Teilnehmenden ein Mix aus bis zu acht parallel laufenden Vorträgen und Workshops geboten.

Die SAGSAGA war durch eine große Gruppe von Teilnehmenden vertreten. Auch waren die SAGSAGA-Mitglieder in zahlreichen Programmpunkten selbst aktiv. Schön, dass so viele den weiten Weg auf sich genommen haben.

csm 20180712 194823 5e612ba507 

Weitere Impressionen der Konferenz finden Sie auf der Seite des ZMS der DHBW Stuttgart unter Rückblick ISAGA Konferenz 2018

Abgelaufen

Die Spezialausgabe zum Symposium „On the architecture of game science” (Volume 49, Issue 3) der Fachzeitschrift Simulation & Gaming wurde mit Jan Klabbers erstellt. Sie ist als OPEN ACCESS bis Ende Juli frei zugänglich

---

http://journals.sagepub.com/toc/sagb/current

---

Die Spezialausgabe zum Symposium „On the architecture of game science” (Volume 49, Issue 3) der Fachzeitschrift Simulation & Gaming wurde mit Jan Klabbers erstellt. Sie ist als OPEN ACCESS bis Ende Juli hier erhältlich: http://journals.sagepub.com/toc/sagb/current.

Die SAGSAGA e.V. ist seit vielen Jahren einer der wichtigen Kooperationspartner und Unterstützer des Deutschen Planspielpreises und der daraus resultierenden Publikationen.

Nun ist der neueste Sammelband zum Deutschen Planspielpreis 2015 und 2017 erschienen.

 

---

x

---

 

Der 9. Band der ZMS-Schriftenreihe widmet sich – wie bereits die Bände 1, 3 und 6 – dem Deutschen Planspielpreis. Dieser Wissenschaftspreis wird für herausragende Studienabschlussarbeiten zum Themenfeld "Planspiele" verliehen, für Dissertationen oder Habilitationen gibt es einen Sonderpreis. Ziel ist es, Forschungsarbeiten allgemein zugänglich zu machen und durch die Vernetzung und Veröffentlichung einen Beitrag zur Weiterentwicklung der Planspielmethode zu leisten.

Traditionell blickt der Band auf die Ausschreibung dieses Wissenschaftspreises und die ausgezeichneten Arbeiten zurück. Im neunten Band sind gleich zwei Wettbewerbsjahre zusammengefasst – 2015 und 2017. Unter dem Titel „Analyse und Wirkungen“ werden in diesem Band neun Beiträge der Preisträger und ausgesuchter Bewerber des Deutschen Planspielpreises 2015 und 2017 vorgestellt. Die wissenschaftlichen Arbeiten beleuchten Themen aus den Bereichen der Analyse von Planspielfaktoren und Einsatzmöglichkeiten der Planspielmethode. Sie zeigen das Potenzial auf, das in der Methode Planspiel – auch und gerade aus wissenschaftlicher Sicht – noch schlummert.

Rückblick auf den Deutschen Planspielpreis 2015 und 2017. Norderstedt: Books on Demand GmbH (ZMS-Schriftenreihe, 9).

ISBN: 978-3-7528-5228-8

Unterkategorien