Willkommen bei SAGSAGA

Ziel der SAGSAGA - Gesellschaft für Planspiele in Deutschland, Österreich und Schweiz e.V. ist die Förderung von erfahrungsorientierten Lehr- und Lernformen, die zur Simulation von wirtschaftlichen, technischen und sozialen Prozessen und zur Entwicklung von Systemkompetenz in unterschiedlichen Lebensbereichen beitragen. Dies umfasst insbesondere den Aufbau und die Pflege eines Netzwerks und die Förderung der Kommunikation zwischen professionellen Anwendern, Entwicklern und Nutzern von Planspielmethoden.

 

Willkommen bei der SAGSAGA

Ziel der SAGSAGA - Gesellschaft für Planspiele in Deutschland, Österreich und Schweiz e.V. ist die Förderung von erfahrungsorientierten Lehr- und Lernformen, die zur Simulation von wirtschaftlichen, technischen und sozialen Prozessen und zur Entwicklung von Systemkompetenz in unterschiedlichen Lebensbereichen beitragen. Dies umfasst insbesondere den Aufbau und die Pflege eines Netzwerks und die Förderung der Kommunikation zwischen Wissenschaftlern, professionellen Anwendern, Entwicklern und Nutzern von Planspielmethoden.

Auf dem Strategiemeeting von Vorstand und Fachbeirat am 8. und 9.4. in Stuttgart wurden u.a. neue Wege der Öffentlichkeitsarbeit angedacht. Neu ist unsere Facebookseite und eine XING-Gruppe, zu der Sie herzlich eingeladen sind:

Facebookseite SAGSAGA

XING-Gruppe SAGSAGA
 
 
Schon mal vormerken:
Europäisches Planspielforum - 22./23.06.2017

 

 

 
 

Startseite Forschung Newsflash

Rückblick: Netzwerktreffen in Dornbirn, 11./12. November 2016

"Planspielmethoden für Logistik und Supply Chain Management (SCM)"
Im Fokus des Herbst-Netzwerktreffens 2016 an der Fachhochschule Vorarlberg stand der Einsatz von Planspielen zum Logistikmanagement.

---

x

---

"Planspielmethoden für Logistik und Supply Chain Management (SCM)"

Am 11. und 12. November 2016 fand im malerischen Dornbirn am Vorarlberg (Österreich) das zweite diesjährige Netzwerktreffen der SAGSAGA statt. Veranstaltungsort war die dortige Fachhochschule. Im Mittelpunkt standen Planspielmethoden für Logistik und Supply Chain Management.
Neben dem intensiven Austausch der "Planspiel-Community" gab es für die Teilnehmenden aus Firmen sowie von Universitäten und Hochschulen mehrfach Gelegenheit, verschiedene Planspiele kennenzulernen und interaktiv selbst auszuprobieren. Besondere Highlights waren die Key Notes von Eric Treske von intrestik und Prof. Dr. Sebastiaan Meijer von der KTH Stockholm, die Sie in voller Länge als Videomitschnitt anschauen können (siehe unten).

Organisiert wurde das Treffen von Prof. Dr. Willy Kriz und Prof. Manahl, beide von der FH Vorarlberg. Die gut 60 Teilnehmenden zeigten sich sehr angetan von der Planspielmethode, ihrer Vielfalt und den Einsatzmöglichkeiten in der Logistik. Viele interessante Best practice-Vorträge und Workshops beleuchteten verschiedene Aspekte des Planspieleinsatzes. Kurz: eine rundum gelungene Veranstaltung mit zudem hervorragender Bewirtung durch die Kantine der FHV. Danke!

Hier einige Links zur Veranstaltung:

Wir bemühen uns, allen Teilnehmenden in Kürze auch weitere Beiträge der Referenten als Präsentationen (PDF) im Download-Bereich unserer Website zur Verfügung zu stellen.

Startseite Entwicklung Newsflash

Europäisches Planspielforum - CfP gestartet, 22./23. Juni 2017

Der Call for Papers für die größte herstellerunabhängige Planspieltagung ist gestartet. Es findet in Kooperation mit dem Zentrum für Managementsimulation der DHBW Stuttgart statt. Thema ist "Planspiele - Designing Interaction".

---

http://zms.dhbw-stuttgart.de/planspielforum.html

---

Das 31. Europäische Planspielforum am 22./23. Juni 2017 an der DHBW Stuttgart ist die größte herstellerunabhängige Planspieltagung im deutschsprachigen Raum. Das Thema für die Tagung lautet: "Planspiele - Designing Interaction". Der Call for Papers wurde nun gestartet und läuft bis zum 28. Februar 2017. Es gibt vielfältige Möglichkeiten, sich auf der Tagung aktiv einzubringen: interaktive Workshops, aktuelle Best Practice-Vorträge und die Möglichkeit einen wissenschaftlichen Vortrag zu halten und einen Fachartikel im Sammelband des Zentrums für Managementsimulation zu veröffentlichen. Zudem wird am 22. Juni beim feierlichen Höhepunkt der Veranstaltung der Deutsche Planspielpreis verliehen und die Preisträger/-innen präsentieren ihre Ansätze ebenfalls auf dem Forum. Wir freuen uns über zahlreiche Beiträge.

Zum Call for Papers

Startseite Anwendung Newsflash

Bewerbungsfrist zum Deutschen Planspielpreis 2017, 28. Februar 2017

Die nächste Wettbewerbsrunde des Deutschen Planspielpreises 2017 läuft. Noch bis zum 28. Februar 2017 können wissenschaftliche Abschlussarbeiten aus dem Themenfeld Planspiel zur Begutachtung eingereicht werden. Die Preisverleihung findet dann auf dem Europäischen Planspielforum (22.-23. Juni 2017 in Stuttgart) statt.

---

http://zms.dhbw-stuttgart.de/planspielpreis.html

---

Die nächste Wettbewerbsrunde des Deutschen Planspielpreises 2017 läuft. Noch bis zum 28. Februar 2017 können wissenschaftliche Abschlussarbeiten aus dem Themenfeld Planspiel zur Begutachtung eingereicht werden. Die Preisverleihung findet dann auf dem Europäischen Planspielforum (22.-23. Juni 2017 in Stuttgart) statt.