Willkommen bei SAGSAGA

Ziel der SAGSAGA - Gesellschaft für Planspiele in Deutschland, Österreich und Schweiz e.V. ist die Förderung von erfahrungsorientierten Lehr- und Lernformen, die zur Simulation von wirtschaftlichen, technischen und sozialen Prozessen und zur Entwicklung von Systemkompetenz in unterschiedlichen Lebensbereichen beitragen. Dies umfasst insbesondere den Aufbau und die Pflege eines Netzwerks und die Förderung der Kommunikation zwischen professionellen Anwendern, Entwicklern und Nutzern von Planspielmethoden.

 

Willkommen bei der SAGSAGA
 

Ziel der SAGSAGA ist die Förderung von erfahrungsorientierten Lehr- und Lernformen, die zur Simulation von wirtschaftlichen, technischen und sozialen Prozessen und zur Entwicklung von Systemkompetenz in unterschiedlichen Lebensbereichen beitragen. Der Fachverband versteht sich als interdisziplinäres Netzwerk von Wissenschaftlern, professionellen Anwendern, Entwicklern und Nutzern von Planspielen und anderen erfahrungsorientierten Lehr- und Lernmethoden im deutschsprachigen Raum. "SAGSAGA" (gesprochen Sagsa:ga) ist die Abkürzung des internationalen Vereinsnamens Swiss Austrian German Simulation and Gaming Association (Gesellschaft für Planspiele in Deutschland, Österreich und der Schweiz).

Besuchen und liken Sie auch unsere Facebook-Seite und werden Sie Mitglied in der XING-Gruppe SAGSAGA!

Schon mal vormerken:

13. November 2020
4. Internationaler Planspieltag

Jubiläumsjahr 2021
20 Jahre SAGSAGA

17./18. Juni 2021
33. Europäisches Planspielforum

 

 

 
 

Bitte die für das Benutzerkonto hinterlegte E-Mail-Adresse eingeben. Der Benutzername wird dann an diese E-Mail-Adresse geschickt.

Startseite Forschung Newsflash

Online-Mitgliederversammlung 2020, 16. Juli 2020

Am Donnerstag, 16.Juli 2020 fand von 18.00 - 20.00 Uhr die diesjährige SAGSAGA e.V. - Mitgliederversammlung ONLINE statt.

---

x

---

Am Donnerstag, 16.Juli 2020 fand von 18.00 - 20.00 Uhr die diesjährige SAGSAGA e.V. - Mitgliederversammlung ONLINE statt.

Wir trafen uns im Online-Raum und haben kurz über das letzte Jahr und geplante Aktivitäten berichtet. Anschließend wurde es interaktiv und wir tauschten uns zu verschiedenen Themen des Fachverbands aus (Kooperationen, Internationaler Planspieltag u.a. mehr). Über die zahlreichen Teilnehmenden haben wir uns sehr gefreut! Das Protokoll wird an die Mitglieder verschickt.

 

Startseite Entwicklung Newsflash

Planspiele online? Ideen und Lösungen

Wegen der Einschränkungen durch die "Corona-Krise" waren und sind oft keine Präsenzveranstaltungen möglich. Wir haben unsere Mitglieder gefragt, welche Ideen und Lösungen sie für Planspiele im digitalen Raum haben (Liste wird laufend ergänzt). Lassen Sie sich inspirieren!

---

x

---

Wegen der Einschränkungen durch die "Corona-Krise" waren und sind oft keine Präsenzveranstaltungen möglich. Wir haben unsere Mitglieder gefragt, welche Ideen und Lösungen sie für Planspiele im digitalen Raum haben - hier die aktuelle Liste (in der Reihenfolge der Einreichungen):

Tools und Onlinelösungen von CAPSIM

In der aktuellen Lage müssen sehr viele Institutionen ihre Kursangebote anpassen. Capsim ist bereit zu unterstützen und stellt kostenfreie Onlinelösungen zur Verfügung, die Ihnen helfen, um durch die aktuelle Lage erfolgreich zu manövrieren. Klicken Sie auf den folgenden Link für detaillierte Informationen: www.capsim.de. Der Link kann gerne geteilt werden. E-Mail-Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Online-Fortbildung: "Playdaktik© digital: Facilitation im digitalen Raum"

6 x 3 Stunden, 25. Mai - 3. Juli 2020

Wie lassen sich Geschwindigkeit, Emotionen, tiefgehender Austausch und Interaktion in online-Formaten gestalten? Sie erleben und trainieren Basistechniken der visuellen, spielerischen und haptischen Moderation im digitalen Raum. Anmeldung und weitere Informationen unter: www.playful-insights.de/academy. Interessiert? Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Innovationen - wissen, was fehlt und warum

Beim W2W Looper blicken die Akteure auf innovative Ansätze und kreieren adaptive Perspektiven für eine aktive Marktentwicklung einer (gerne auch der eigenen) Unternehmung. Zukunftschancen ergeben sich aus den von der EU Kommission angedachten Möglichkeiten der ‚Kreislaufwirtschaft‘. Stichworte: Neustart. Kick-off. Teampower. Unser Motto: Gemeinsam sammeln, bauen, testen und lernen. Bis es passt! Infos unter www.act-if.consulting

Distance-Learning mit TOPSIM

Mit den TOPSIM-Planspielen können Online-Seminare sowohl im Single- als auch im Multiplayer gestaltet werden. Durch das Onboarding können sich alle Teilnehmenden in individuellem Lerntempo in das Szenario und die Cloudoberfläche einarbeiten. Anschließend können sie im Multiplayer gegen andere Teilnehmergruppen antreten. Info:blog.topsim.com/distance-learning-mit-topsim, E-Mail-Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Simcision - Autorentool für digitale Planspiele

simcision ist ein Autorentool für digitale Planspiele und bietet die Möglichkeit, haptische Planspiele digital zu ergänzen. Für unsere Unterstützung bei der Umsetzung können Fördergelder der BAFA beantragt werden. Mehr Informationen auf www.simcision.com oder über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

SysTeamsChange -  Das Planspiel zum Change-Management!

Jetzt auch als Distance-Learning Variante erhältlich. Mit neuen Tools zur Seminargestaltung bei virtuellen Seminaren. Arbeiten Sie auch in der Krise mit SysTeamsChange um Ihre Mitarbeiter und Führungskräfte auf Veränderungsprozesse vorzubereiten. Denn gerade jetzt zählt Geschwindigkeit und Nachhaltigkeit in der Umsetzung. Homepage: www.SysTeamsChange.com, E-Mail-Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Integritätstraining mit Online-Rollenspielen (via Zoom)

Im viertägigen, kurzfristig auf online umgestellten, Seminar „Personal Integrity“, haben Studierende der Zeppelin Universität (D) in „Breakout-Rooms“ von Zoom virtuell an einem Rollenspiel teilgenommen. Nach der Auswertung im Plenum entwickelten sie weitere Rollenspiele, die sie am Folgetag ausprobierten. Dank des feinen und auf die virtuelle Situation abgestimmten Designs entstand eine überraschend lebendige Lernatmosphäre. Weitere Informationen: ucs.ch/ref/refpersintegrity.html, Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mitten im Spiel-Kurs vom Lockdown überrascht ...

Mitten im Kurs an der Universität Bern „Serious Games: Effiziente Lehre durch motivierende Spiele“ war Schluss mit Präsenzunterricht. Wir packten die Chance und stellten auf virtuell um (mit Zoom). Am 5. Mai, dem dritten Termin, demonstrierten die Teilnehmenden aus unterschiedlichsten Disziplinen ihre Unterrichts-Spielprojekte. Erfreulich, was eine Teilnehmerin am Ende sagte: „Obwohl alles digital war, hatte es einen nicht digitalen Charakter.“ Mehr: ucs.ch/ref/refseriousgames.html

Teamarbeit in der Cloud mit MS Teams & Planner

Sie suchen eine Lösung, um Teamarbeit (z. B. bei Online-Planspielen) in der Cloud zu ermöglichen? Microsoft Teams bietet separate "Kanäle" für Dokumente, Einzel- und Gruppenchats, Wikis, Telefon- und Videomeetings, Aufgabenverwaltung u.v.m. Für Demo, Beratung, Anwenderschulung (erprobt vom Großkonzern bis zur kleinen NGO) einfach melden: www.planspielen.de, E-Mail-Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Online-Unternehmenssimulation BIZilliance

Die Online-Simulation www.BIZilliance.com hat sich in den schweren COVID Zeiten bestens bewährt. Die Student*innen spielten - z.T. über mehrere Länder verteilt – im spannenden Wettbewerb und die Trainer konnten den Spielverlauf online verfolgen, kommentieren, Tipps geben oder auch direkt eingreifen.

Startseite Anwendung Newsflash

Rückblick Planspiel - Experten - Werkstatt, 22.-24.07.2020, Tutzing

Die Akademie für Politische Bildung in Kooperation mit der SAGSAGA lud Planspielexpert*innen nach Tutzing ein.

---

x

---

Die Digitalisierung hält Einzug in die Schulen, Universitäten sowie Tagungsstätten und verändert das Lehr- und Lernverhalten. Dies hat auch Auswirkungen auf die Durchführung von Planspielen. Ist es möglich, die analogen Planspiele online aufzubereiten? Welche Kompetenzen können neu vermittelt werden, welche gehen verloren? Welche Auswirkungen hat das auf Briefing und Debriefing? Brauchen wir neue Konzepte? Welche Anforderungen stellt das an die Spielleitung?

Zur Diskussion dieser Fragen lud die Akademie für Politische Bildung in Kooperation mit der SAGSAGA Planspielexpert*innen vom 22. – 24. Juli 2020 nach Tutzing ein - natürlich unter Beachtung der strengen Corona-Hygienemaßnahmen. Nach der Begrüßung und einem Einstieg ins Thema wurde intensiv in drei Workshops an folgenden Themenkomplexen gearbeitet:

  • Wirtschaftliche Prozesse und Globalisierung im Planspiel: Claudia Schmitz, Planspielentwicklerin, Cenandu, Köln und Detlef Dechant – Plan-Spiele-Simulationen
    Die Teilnehmenden erarbeiteten zu verschiedenen wirtschaftlichen und politischen Szenarien Rollenspiele, die in viele Planspiele integrierbar sind. Es ging zum Beispiel um das Szenario: Das Dorfswirtshaus muß wegen einer Covid 19-Maßnahme schließen. Wie geht es weiter? Worauf wirkt sich das im Wirtshaus und in der Gemeinde aus? Was würde dies für den Ort bedeuten? Bürgermeister, Bankdirektor und Tourismusmanager sind auch dabei. Denk größer - politische Maßnahmen, die Einfluss auf alle haben ... Unternehmen, Bürger, Regionen .... komplexe Systeme. Im Rollenspiel integriert sind Ereigniskarten, aber auch ein Businessplan fürs Wirtshaus. Das Team möchte nun die Ideen zu einem einsatzbereiten Spiel weiterentwickeln.
  • Planspiele im digitalen Raum: Birgit Zürn, Zentrum für Managementsimulation (ZMS), DHBW Stuttgart und Daniel Bartschat, Playful Insights Fellbach
    Im zweiten Workshop wurde erlebt, wie man Planspiele im digitalen Raum anleitet und durchführt: Welche Techniken benötigt man, wie kann man das Centering / Onboarding im digitalen Raum hinbekommen? Welche Briefing- und Debriefing-Möglichkeiten gibt es? Über interaktive Whiteboards, Online-Minispiele und World-Cafès im digitalen Raum erfuhren die neun Teilnehmenden interaktiv, wie Planspiele remote funktionieren. Und gespielt wurde auch: Zwei Tools zu BWL und Change Management konnten konkret ausprobiert werden. Dazu verteilten sich die Teilnehmenden im ganzen Haus und von außen waren noch sieben weitere Planspielende dabei.
  • Mobilität und Verkehr als Thema digitaler Planspiele: Eric Treske; Planspielentwickler, intrestik | weiter mit spielen, München und Prof. Dr. Stefan Rappenglück, Hochschule München. Die amerikanischen Kolleginnen und Kollegen setzen Planspiele seit den fünfziger Jahren mit der Themenstellung Infrastruktur ein (beispielsweise Conrail, CLUG oder Metropolis). Aktuell setzen die Niederlande in Europa am häufigsten auf spielerische Planungsverfahren wie beim Ausbau des Rotterdamer Hafens (Projekt Maasvlakte 2) oder der Entwicklung der Gemeinde Oosterworld. In diesem Workshop lag der Fokus auf Planspielen zum Themenbereich Mobilität, an der Grenze zwischen politischer Bildung und Öffentlichkeitsbeteiligung. Es wurden analoge Planspiele angespielt und ausgewertet und ihre Grundframes analysiert. Am Donnerstagnachmittag passten wir die Elemente eines haptischen Quartiersspiels zur Verkehrswende für den Einsatz im (aktuellen) digitalen Umfeld an.

Am Ende der Tagung stand die Diskussion über die neuen Möglichkeiten und Einschränkungen digitaler Entwicklungen. Es waren drei intensive und spannende Tage, vielen Dank dem Team der Akademie und den Organisatoren Detlef Dechant und Michael Schröder!

Zur Homepage der Akademie.