35. Internationales PM Forum, 23./24.10.2018, Nürnberg

Vom 23. bis 24. Oktober 2018 fand das PM Forum, die größte Projektmanagement-Veranstaltung im europäischen Raum, statt. Die rund 1.000 Teilnehmer erwarteten Keynote-Vorträge, interessante Fachvorträge und eine Fachausstellung mit ca. 50 Ausstellern und Sponsoren. Veranstalter war die Gesellschaft für Projektmanagement (GPM). Mit derzeit über 8.000 Mitgliedern, davon rund 370 Firmenmitglieder, aus allen Bereichen der Wirtschaft, der Hochschulen und der öffentlichen Institutionen bildet die GPM das größte Netzwerk von Projektmanagement-Experten auf dem europäischen Kontinent.

In diesem Jahr fand erstmals am Dienstag, 23. Oktober ein eintägiger Track zu Planspielen im Projektmanagement statt. Verantwortlich ist dafür eine Kooperation der SAGSAGA mit der GPM.  Nähere Informationen zum Planspiel-Stream finden Sie hier.

Der Planspiel-Teil widmete sich den verschiedenen Möglichkeiten, die Planspiele und interaktive Methoden gerade im Bereich des Projektmanagements bieten. Seitens der SAGSAGA waren die Vorstandsmitglieder Birgit Zürn, Dr. Sebastian Schwägele und Daniel Bartschat vor Ort und begleiteten die verschiedenen Programmpunkte. In einer kurzen interaktiven Keynote führten sie ins das Thema "Planspiele" ein und leiteten dann ins sogenannte "Spieldating" ein. Dieses Format hat schon seit einigen Jahren seinen festen Platz beim Europäischen Planspielforum (nächster Termin: 27./28. Juni 2019) und fand auch in Nürnberg großen Anklang bei den Teilnehmenden. In 5 kurzen 7 minütigen Pitches stellten die Planspielanbieter vor Ort dabei ihre Produkte vor. Die Besucher zogen in kleinen Gruppen von Stand zu Stand und hatten am Ende eine kurzen Eindruck von allen Produkten. Anschließend konnte man sich eines der vorgestellten Spiele in einem Workshop etwas intensiver vorstellen lassen. Nachmittags gab es eine Session mit Kurzimpulsen zu verschiedenen Aspekten im Projektmanagement-Alltag. So bot z.B. Birgit Zürn einen Einblick, wie LEGO Serious Play mit dem Fokus auf Teambuilding und Rollen im Team unterstützend eingesetzt werden kann. Dabei konnten die Teilnehmenden sich anhand einer konkreten Aufgabenstellung direkt mit den Steinen auseinander setzen. Den Abschluss bildete ein "World Café" zum Themenfeld Planspiele, das ebenfalls von den anwesenden Vorstandsmitgliedern der SAGSAGA mit moderiert wurde. Insgesamt ein gelungener Tag und eine schöne Gelegenheit, das Thema Planspiel einem breiteren Publikum vorzustellen.

Wir freuen uns, dass unser Thema dieses Jahr so präsent ist und waren sehr zufrieden, dass viele Interessierte zu uns kamen, um die Methode kennen zu lernen.