Schriftenreihe als SAGSAGA - Kooperationsprojekt

Vernetzung und Gestaltung von Vernetzung sind zentrale Themen dieses achten Bandes der ZMS-Schriftenreihe. Planspiele ermöglichen Lernen in und über Systeme, das Denken in Strukturen sowie das Erleben und Verstehen von Zusammenhängen. Sie eignen sich darüber hinaus hervorragend, wissenschaftlich-analytisches Wissen über die Realität und reale Systeme zu abstrahieren, zu vereinfachen, didaktisch aufzubereiten und dadurch verständlich und vermittelbar zu machen.
Planspiele führen aber auch zur Vernetzung der Teilnehmenden. Sie erfordern von diesen, sich auf die Situation und die anderen Akteure einzulassen. Sie ermöglichen reale Interaktion, Austausch und Netzwerken zwischen allen Beteiligten. Planspiele können also selbst als Netzwerkgestalter verstanden werden. Ihr Einsatz bringt Informationen und Menschen zusammen und lässt neue, intensive Netzwerke entstehen.
Die Beiträge in diesem Sammelband zeigen eine Vielzahl möglicher Perspektiven und Fragestellungen zum Themenfeld auf. Erstmals wurden viele davon einem Double-Blind Peer-Reviewverfahren unterzogen. Die hohe Qualität der Beiträge konnte dadurch nochmals gesteigert werden.
Dieser Band entstand als Kooperationsprojekt des Zentrums für Managementsimulation der DHBW Stuttgart mit der SAGSAGA, der Gesellschaft für Planspiele in Deutschland, Österreich und der Schweiz e. V.. Somit vertieft er auch die Vernetzung und Zusammenarbeit mit dem deutschsprachigen Planspielfachverband Mit dem achten Band erschien erstmal als Kooperationsprojekt im Rahmen der ZMS-Schriftenreihe:

Sebastian Schwägele, Birgit Zürn, Daniel Bartschat, Friedrich Trautwein (Hrsg.): Planspiele - Vernetzung gestalten: Forschungsergebnisse und Praxisbeispiele von morgen. Band 8 der Schriftenreihe des Zentrums für Managementsimulation (ZMS) der DHBW Stuttgart. Norderstedt: Books on Demand, 2016, ISSN 2192-7502, ISBN-13: 978-3-7412-2522-2. Taschenbuch (14,8 x 21 cm), 255 Seiten, 24,90 €. Auch als eBook erhältlich.